16.11.2019, von Annika Badorreck

Belohnung für die harte Arbeit – Besuch aus Sandow

Am Samstag erhielten wir Besuch von Jugendfeuerwehr aus Cottbus-Sandow. Gemeinsam mit unserer Jugendgruppe gestalteten sie eine Ausbildung, bei der beide Seiten viel voneinander lernen konnten.

Morgenappell. Foto: THW/Annika Badorreck

 

Zuerst einmal: Wir sind stolz auf die fünf „Prüflinge“ unserer THW-Jugend Cottbus.  Sie waren Mitte Oktober zur Abnahme des THW-Leistungsabzeichens in Dessau gereist. Alle haben bestanden, und nun konnten wir beim Morgenappell der Samstagsausbildung drei Träger des Silber- und zwei neue Träger des Bronzeabzeichens würdigen. Klasse Ergebnis und die Belohnung für die harte Arbeit in diesem Jahr!

Nach der Arbeit also heute das verdiente Vergnügen und zwar mit der Jugendfeuerwehr aus Cottbus-Sandow. Die Kameraden waren mit ihrem HLF (Hilfeleistungsfahrzeug) und einem ABC-Erkundungsfahrzeug angerückt, um uns in Sachen Feuerwehrtechnik und Gefahrstoffe weiterzubringen.

Los ging es mit dem Kennenlernen von HLF und GKW. Wie immer, wenn Einsatzfahrzeuge offen beieinanderstehen, die neugierige Frage: „Was habt Ihr alles in den Gerätefächern, was wir nicht haben?“ Nachdem das geklärt war, wurde als nächstes ein Fahrzeug auseinandergenommen, das man nicht alle Tage sieht – der „ABC Erkunder“ zur Gefahrstofferkundung. Bei der ausführlichen Vorstellung der Technik hatten wir sogar Gelegenheit die chemikalien- und gefahrstoffresistenten Anzüge überzuziehen. Ausgestattet mit der Messtechnik des Fahrzeugs wurden die Jugendlichen dann in den „Gefahrstoff-Parcours“ geschickt, wo sie zwölf ihnen unbekannte Flüssigkeiten identifizieren sollten. Beeindruckend was man mit der Ausstattung herausfinden kann!

Nach dem Mittagessen war Stationsausbildung in drei Gruppen angesagt: In einer Station ging es darum das HLF der Feuerwehr mittels Greifzug zu bewegen. Eingeteilt in Angriffs-, Schlauch- und Wassertrupp zeigten die Kameraden der Feuerwehr die Konstruktion einer Bockleiter aus Steckleiterteilen und einem Standrohr. An der dritten Station wurde mit Hilfe eines EGS-Dreibocks eine Person aus einen Schacht gerettet und zum Transport in die Krankentrage eingebunden.

Insgesamt ein wirklich lehrreicher Ausbildungstag mit viel Spaß und Teamgeist. Wir danken den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Cottbus-Sandow für ihren Besuch mit vielen Einblicken in den Feuerwehrdienst und die Gefahrstofferkundung. Am Ende waren sich alle einig: „Die nächste gemeinsame Ausbildung steht schon fest, wir besuchen Euch in Sandow!“     


  • Morgenappell. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Fahrzeugkunde. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Ausbildung zum ABC-Erkunder. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Ausbildung zum ABC-Erkunder. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Ausbildung zum ABC-Erkunder. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Greifzug. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Greifzug. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Bockleiter. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Bockleiter. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Bockleiter. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Dreibock. Foto: THW/Annika Badorreck

  • Dreibock. Foto: THW/Annika Badorreck

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: