Berlin Köpenick, 03.02.2021, von Maximilian Beyer

Einsatz für die Fachgruppe Schwere Bergung

In den frühen Morgenstunden wurde unsere Fachgruppe Schwere Bergung zum Einsatz in Berlin-Köpenick angefordert. Unsere Kräfte waren seit ca. 8 Uhr vor Ort und lösten die Fachgruppe Schwere Bergung des THW Berlin Friedrichshain-Kreuzberg ab.

Bild: THW/Yannic Winkler

Das THW ist seit Sonntag im Berliner Stadtteil Köpenick im Einsatz: Eine Baugrube war mit Wasser vollgelaufen, die Wände der umliegenden Häuser zeigten Risse und müssen stabilisiert und abgestützt werden.

Die THW-Kräfte aus Cottbus wurden angefordert, um mittels Kernbohrgerät Löcher für Verankerungen in der abzustützenden Hauswand zu bohren. Noch bevor sie damit beginnen konnten, wurden vom Bezirksamt vorläufig alle Arbeiten eingestellt und Untersuchungen von Experten abgewartet.

Da am Abend immer noch keine Entscheidung über das weitere Vorgehen getroffen worden war, mussten unsere Helferinnen und Helfer sich leider unverrichteter Dinge wieder auf den Heimweg begeben. Der Einsatz dauerte dann noch bis zur nächsten Woche an.

Weitere Informationen: https://www.lv-bebbst.thw.de/SharedDocs/Meldungen/THW-LV-BEBBST/DE/Einsaetze/2021/02/20210202_BaugrubeKoepenick.html


  • Bild: THW/Yannic Winkler

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: