17.09.2007

Großbrand in einer Strohlagerhalle

Wiesenau (Landkreis Oder-Spree). Zur Unterstützung der Löscharbeiten des in Brand geratenen Strohlagers bei Wiesenau wurde das THW mit Radladern und Beleuchtungstechnik gegen Mitternacht des 12. August von der Leitstelle Oderland angefordert.

Insgesamt 52 THW-Helfer der Ortsverbände Fürstenwalde, Frankfurt (Oder), Cottbus, Seelow, Lübben und aus Berlin-Spandau waren im Schichtbetrieb bis zum Dienstag im Einsatz.


Mit zwei Bergeräumgeräten transportierten THW-Helfer die brennenden und schwelenden Strohballen aus der abgebrannten Lagerhalle des Landwirtschaftsbetriebes auf ein nahe gelegenes Feld. Dort unterstützten sie die Kameraden der Feuerwehr beim Löschen des Feuers und der Glutnester. Mit mobilen Lichtmasten und Stromaggregaten leuchteten die THW-Kräfte die Einsatzstelle aus, diese hatte eine Größe vergleichbar mit vier Fußballfeldern. Mit den Rettungsarbeiten konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers und ein Übergreifen auf den 50 Meter entfernten Jungrinderstall mit mehr als 800 Tieren verhindert werden.

 

Bericht:  Länderverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: