Cottbus, 21.01.2017, von Maximilian Beyer

Grundlagen, Grundlagen, Grundlagen

AGT, Belehrungen und Grundlagen, darum ging es am ersten Ausbildungssamstag 2017. Die Jugendgruppe begab sich derweil auf Exkursion.

Bereits um 8:00 Uhr morgens trafen sich die Atemschutzgeräteträger und begaben sich anschließend zur Wache 1 der Cottbuser Feuerwehr, um dort in der Kriechstrecke ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Währenddessen trafen sich die restlichen Helferinnen und Helfer um 9:00 Uhr zum regulären Dienstbeginn. Den Vormittag nutzen sie zur Festigung einiger Grundlagen wie Stiche und Bunde.

Unsere Grundausbildung erhielt derweil mit dem Thema 1 eine theoretische Einführung in die Grundlagen von Geschichte, Aufbau und Aufgaben des THW.

Am Vormittag standen für alle einige Themen der allgemeinen Belehrung auf dem Programm. Um diese etwas weniger trocken zu gestalten, führten wir die Belehrung diesmal in der Garage durch, wo die korrekten Handgriffe und Abläufe z.B. im Umgang mit der PSAgA (Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz) direkt geübt werden konnten.

Für die Jugendgruppe hatte Jugendbetreuer Steve Pflögel wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Am Vormittag beschäftigten sich die jungen THWler mit dem Thema Kartenkunde, speziell natürlich anhand der Stadt Cottbus. Nach dem Mittagessen ging es auf Exkursion in das Cottbuser Stadtmuseum.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: