Cottbus, 15.10.2016, von Maximilian Beyer

THW - live erleben

In diesem Jahr feiert der THW Ortsverband Cottbus sein 25-jähriges Jubiläum. Grund genug, den Cottbusern das THW näher zu bringen – mit einem großen Aktionstag auf dem Stadthallenvorplatz.

Zahlreiche Besucher folgten der Einladung auf den Stadthallenvorplatz.

Der THW-Ortsverband Cottbus wurde am 15. November 1991 gegründet. Zu seinem 25-jährigen Jubiläum präsentiert sich das Cottbuser THW vom 10. bis 22. Oktober zwei Wochen lang mit einer vielseitigen Ausstellung in der Spree-Galerie. In verschiedenen Themeninseln werden auszugsweise Einsatzszenarien des THW sowie seine Geschichte dargestellt. Es ist Ausstattung und Ausrüstung der Vergangenheit und der Gegenwart zu sehen.

Als Höhepunkt war das „THW hautnah“ am Samstag den 15. Oktober in der Spree-Galerie und vor der Stadthalle in Cottbus zu erleben. Von 10 bis 18 Uhr bot sich den Besuchern ein umfangreiches Programm.

Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zeigten und erklärten den zahlreichen Interessierten ihre Fahrzeuge und Ausrüstung. In Vorführungen demonstrierten sie unter anderem der Einsatz von Betonkettensäge und Kernlochbohrgerät um zu Verschütteten vorzudringen. Verpflegung gab es auf dem Stadthallenvorplatz einige Meter weiter stilecht aus der Gulaschkanone.

Bei der Fachgruppe Ortung in der SpreeGalerie konnten die Besucher ihr Gehör mit dem akustischen Ortungsgerät auf die Probe stellen und erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, Verschüttete aufzuspüren. Eindetailliertes Modell eines Trümmerhauses half dabei.

Ein paar Meter weiter gab es die Möglichkeit sich mit unsere Jugendgruppe an der Holzbearbeitung zu versuchen. Erstaunlicherweise wurden dort auch Feuerwehruniformen gesichtet: Die Mitglieder der Kolkwitzer Jugendfeuerwehr kamen im Rahmen ihres zweitägigen Jugendfeuerwehr-Ausbildungslagers  vorbei, um Einblicke in die Arbeit des THW zu erlangen.

Gerade den jüngsten wurde viel geboten: Kinder können unter anderem ihre Geschicklichkeit mit den Hebekissen am THW-Labyrinth unter Beweis stellen oder sich auf unseren Rundkurs mit zahlreichen THW-Tretautos austoben. Auch das Kinderzelt mit Luftballons, Kinderschminken und vielseitigen Möglichkeiten zum Malen und Basteln war gut besucht.

Die größten Attraktion für die Kinder war aber zweifellos die 10 Meter hohe THW-Riesenrutsche. Kameraden aus dem Ortsverband Belzig hatten sie für diesem Tag extra nach Cottbus gebracht. Leider musste diese aufgrund des einsetzenden Nieselregens aus Sicherheitsgründen abgebaut werden.

Nichtsdestotrotz kamen den ganzen Tag über zahlreiche Besucher. An zwei Infoständen konnten sie sich über die Arbeit des THW und die Möglichkeiten mitzumachen informieren. Wir freuen uns auf unsere neuen Kameradinnen und Kameraden.

Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützern. Ein besonderes Lob gilt dabei dem Team der Spree-Galerie, das die Veranstaltung so erst möglich machte.


  • Zahlreiche Besucher folgten der Einladung auf den Stadthallenvorplatz.

  • Kinder konnten unter anderem ihre Geschicklichkeit mit den Hebekissen am THW-Labyrinth unter Beweis stellen.

  • Der Stadthallenvorplatz wurde bis zum Rand ausgenutzt.

  • Das Kernlochbohrgerät in Aktion.

  • Die Betonkettensäge bei der Arbeit.

  • Sven-Olaf aus der Ortungsgruppe führt die SearchCam am Trümmerhausmodell vor.

  • War war da wohl in den Trümmern versteckt?

  • Interessierte Gespräche am Infostand.

  • Unser Jugendbetreuer Achmed erklärt den Kameraden von der Jugendfeuerwehr Kolkwitz die Grundlagen der Holzbearbeitung.

  • Die Vorführungen wurde von zahlreichen Besuchern gebannt verfolgt.

  • Im Kinderzeit.

  • Auch einen GKW konnte man basteln.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: